Der Filmwettbewerb „Ausweg gesucht“ geht in die dritte Runde.

Erneut wollen wir Jugendlichen im Alter von 15-25 Jahren aus Bremen, Niedersachsen und Hamburg die Möglichkeit geben, sich im Rahmen eines Kurzfilms kreativ mit den Themen „Sucht“, „Krisen“ und deren Lösungsansätze auseinanderzusetzen.

Denn Krisen und Probleme kennt jeder und nicht immer ist es leicht, sie zu bewältigen. Der Ausweg ist das Ziel und soll in einem Kurzfilm von maximal fünf Minuten in Szene gesetzt werden. Egal ob Film, Clip, Werbespot oder Animation – alles ist möglich. Erfahrungen, Ängste und Interpretationen zum Thema „Auswege aus der Sucht“ sollen kreativ eingebracht werden.

Um möglichst viele Jugendliche zu erreichen und zu einer Teilnahme an „Ausweg gesucht“ zu animieren, möchten wir Sie um Unterstützung bitten. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie in Ihren Netzwerken die Werbetrommel rühren und auf den Filmwettbewerb hinweisen. Dazu finden Sie im Anhang erstes Material. Gerne lassen wir Ihnen weiteres Informationsmaterial (Plakat und Flyer) zukommen.

Die Filme können vom 15. Mai bis zum 6. August 2017 eingereicht werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Zu gewinnen gibt es attraktive Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von über 5.000 Euro. Die Preisverleihung findet am 16. September 2017 im Cinespace Bremen (Waterfront Bremen, AG-Weser-Straße 1, 28237 Bremen) statt. Veranstaltet wird der Wettbewerb vom Landesinstitut für Schule Bremen, der Medienagentur vomhörensehen und der Krankenkasse hkk. Schirmherr des Wettbewerbs ist Tatort-Kommissar Oliver Mommsen.

Nähere Informationen zum Wettbewerb und Tipps zur Videoproduktion finden Sie unter www.ausweggesucht.de.

Außerdem können Sie gerne unsere weiteren digitalen Kanäle nutzen und verbreiten: www.facebook.com/ausweggesucht/
www.twitter.com/ausweggesucht
www.ausweggesucht.de/youtube
www.instagram.com/ausweggesucht

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen
Mareike Beeneken vom „Ausweg gesucht“-Organisationsteam

Joomla SEF URLs by Artio