16mm rechts

Historisches Archiv 16mm-Filme

16mm-Filme werden heute nur noch in seltenen Ausnahmen in Schule und Bildungsarbeit genutzt. Technisch gesehen sind sie eine liebenswerte Erinnerung an die Zeiten vor der digitalen und auch noch vor der elektronischen ‚Welt‘. Jedoch bieten sie heute interessante Einblicke in die Art, wie man vor Jahrzehnten die Unterrichts- und Bildungsthemen, die auch heute noch generell von Bedeutung sind, aufbereitete und filmisch darstellte. Manchmal ganz zentral, manchmal nur beiläufig gibt der zeitliche Abstand uns heute erstaunliche Einsichten in die filmisch aufbewahrte Alltags- und Lernkultur früherer Jahrzehnte. Das beginnt schon mit Dokumenten aus den dreißiger Jahren, findet sich vor allem in den Produktionen aus den fünfziger bis siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Das Medienzentrum hat im Sommer 2011 seinen umfangreichen Bestand von fast 4.000 Titeln weitgehend reduziert und aus dem allgemeinen Verleihangebot genommen. Aber gleichzeitig und mit Unterstützung durch das Kulturarchiv der Fachhochschule Hannover wurde der Bestand kritisch durchmustert und reduziert auf eine Auswahl, die für ein heutiges Interesse an historischen Lehrfilmen sowie an Kurz-, Spiel- und Dokumentarfilmen geeignet ist. Übrig geblieben sind rund 900 Filmtitel, die wir nun für speziell Interessierte bereithalten.

Das ‚Historische Archiv 16mm-Film‘ ist gegliedert in zwölf neue Sachgebiete, die nicht mehr der alten Zuordnung zu Unterrichtsfächern entsprechen, sondern eine eher lockere Klammer für ähnliche Inhalte sind:

Dritte Welt Siedlung & Umwelt Alltagskultur (einschl. Erziehung) Kunst und Künstler Wirtschaft Landschaftsbilder Historische Geschichtsfilme Historische Biologiefilme Thema Religion Handwerk DDR Magnettonfilme Wertvolle Spielfilme

Listen dieser Sachgebiete können hier heruntergeladen werden.

Die Filmbeschreibungen sind nicht erneuert worden und können deshalb nicht Bezug nehmen auf heutige Interessen oder Bewertungen. Bei besonders alten Titeln ist die Beschreibung häufig knapp und unzulänglich.

Viele Titel sind auch technisch verschlissen, mehrfach repariert, Farbfilme können ausgeblichen sein. Es ist also zu empfehlen, die Filme sorgfältig  und vorsichtig zu behandeln. Der Zustand der Filme und ihre inhaltliche Eignung können vor dem Ausleihen bei uns an einem Sichtungstisch geprüft werden.

Trotz dieser nötigen Einschränkungen hoffen wir auf reges Interesse und wünschen viel Spaß und Anregung beim Blick in die Vergangenheit.

Für das Ausleihen gelten unsere üblichen Bedingungen.

Joomla SEF URLs by Artio