Alle meine Tiere

Filme zur Sachkunde in Grundschule

Kostenlos zum Download und zum Ausleihen für Schulen, Kitas, Jugend- und Kulturarbeit.

Haushund - Bester Freund des Menschen

Länge: 46:51 Min   Produktionsjahr: 2012hund

Fast fünf Millionen Hunde leben in Deutschland und deren Besitzer kümmern sich meist liebevoll um die Vierbeiner. Dennoch gibt es immer wieder „Problemhunde“. „Schau Dich schlau“ zeigt, wie Sie schon bei einem Welpen erkennen, wie sich das Tier als erwachsener Hund verhalten wird. „Schau dich schlau!“ testet nützliches und irrsinniges Hundezubehör. Zum Beispiel gibt es verschiedene Luxusgüter, die das Leben des besten Freundes des Menschen versüßen, etwa ein Himmelbett im Wert von 18.000 Euro! Joey Grit Winkler macht einen besonderen Versuch. Sie leiht sich einen Mops, um auf der Maximilianstraße, der Luxusmeile Münchens, shoppen zu gehen. Es ist möglich, sich Möpse oder andere Vierbeiner auszuleihen, da man mit ihnen – so sagt man – bessere Karten beim anderen Geschlecht hat. Ob der Versuch Früchte trägt? Und: Was unterscheidet den Hund vom Menschen? Wie nimmt der Hund seine Umgebung wahr? Wie sieht, riecht, jagt ein Hund? Worauf reagiert er? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um von "Hund gerechter Haltung" zu sprechen. Denn wer seinen Hund kennt und versteht, der wird auch richtig mit ihm umgehen.

Vögel am Futterhaus

Typ: 46   Länge: 14.37 min.   Produktionsjahr: 2010

vogelDer Winter ist da. Die Bäume sind kahl, eine dicke Schneedecke liegt auf dem Boden. Das Leben scheint erstarrt zu sein. Es gibt viele Tiere, die mit diesen harten Bedingungen gut zurechtkommen. Doch für unsere einheimischen Vögel kann ein harter Winter einen Kampf auf Leben und Tod bedeuten. Mit einem Futterhäuschen können wir ihnen das Überleben erleichtern, wenn draußen in der Natur kaum noch Nahrung zu finden ist. Der Film zeigt, wie eine Futterstelle für Vögel gestaltet werden soll und welche Nahrung die Vögel brauchen. Tolle Aufnahmen zeigen die Besucher einer Futterstelle und erläutern besondere Merkmale der einzelnen Vögel. Wir beobachten Spechte, Meisen, Sperlinge, Amseln, Kleiber, Goldammern, Erlenzeisige und Kernbeißer. Es wird erläutert, welche Überlebensstrategien die heimischen Vögel im Winter haben. Zudem wird der Punkt „Winterfütterung ja oder nein?“ kritisch betrachtet. Dieser Film enthält zudem Bonusmaterial über den europäischen Seidenschwanz und den Raubwürger. Diese Vögel fliegen das Futterhaus nicht an und sind nur selten zu beobachten. Mit dem umfangreichen Begleitmaterial eignet sich die DVD bestens zum Einsatz im Unterricht.

Tiere im Winter - Zugvögel, Winterschläfer und Winteraktive

Länge: 19:40 Min.   Produktionsjahr: 2018

tiere im winterFür die Tiere ist der Winter eine harte Zeit. Auf den gefrorenen Böden finden sie wenig Grünfutter, die Kälte kostet sie viel Energie. Der Film zeigt, wie unterschiedlich Regenwurm, Maulwurf und Amsel mit den Herausforderungen des Winters umgehen. Was die Winterstarre vom Winterschlaf unterscheidet, wie wechselwarme Tiere den Winter verbringen, was gleichwarme Tiere tun, das erfährt der Zuschauer. Das unterschiedliche Verhalten von Zug- und Standvögeln wird mit eindrucksvollen Aufnahmen gezeigt. Ein besonderer Schwerpunkt dieses Films sind die vielfältigen Entdeckungen, die man im Winter machen kann, vom Vogelgeläuf über die Fährten und Spuren der größeren, winteraktiven Tiere. In Verbindung mit dem umfangreichen Zusatzmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter, Unterrichtsentwurf, Glossar, Testfragen) ist die vorliegende DVD hervorragend für den Einsatz im Unterricht geeignet.

Tiere im Wald - Fuchs, Waschbär, Hirsch und Co.

Länge: 22:19 Min.   Produktionsjahr: 2019

tiere im waldDer Wald ist ein großes Gebiet, in dem viele Bäume dicht beieinander wachsen, und das Zuhause vieler Tiere. Die meisten davon sind dem Menschen gegenüber scheu oder überhaupt nur in der Nacht aktiv. Deswegen bekommt man sie nur selten zu Gesicht. Aber sie alle sind wichtig, damit der Wald der stabile Lebensraum bleiben kann, der er für die Tiere und Pflanzen ist. Im Kapitel 1 sehen wir Vögel, die im Wald leben, wie z. B. Buntspecht, Kleiber, Baumläufer, Kolkrabe, Kranich und Auerhuhn. Kapitel 2 befasst sich mit waldlebenden Säugetieren, wie z. B. Rötelmaus, Feldhase, Eichhörnchen, Fuchs, Dachs, Waschbär und Wolf sowie Hirsch, Reh, Dammhirsch, Wildschwein und Wisent. Kapitel 3 zeigt die wirbellosen Waldbewohner, wie z. B. Ameise, Balkenschröter, Schwarzer Schnegel und Schließmundschnecke. Gemeinsam mit dem umfangreichen Unterrichtsmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter, Testaufgaben, Lehrtexte etc.) ist der Film sehr gut für den Einsatz im Unterricht geeignet.

Kreuzotter - Lebensraum und Lebensweise

Länge: 18:56 Min.   Produktionsjahr: 2016

kreuzotterWeltweit hat die Kreuzotter ein großes Verbreitungsareal. Ihren deutschen Namen verdankt die Kreuzotter wohl dem breiten Zickzackband auf ihrem Rücken bzw. auf ihrem "Kreuz". Der lateinische Gattungsname Vipera weist (als Verkürzung von vivipara) auf die Fortpflanzungsweise der lebend gebärenden Kreuzotter hin. Die Kreuzotter ist eine Giftschlange, die aber bei Gefahr versucht, zu flüchten. Der Unterrichtsfilm behandelt ihre systematische Stellung im Tierreich. Auch Körperbau und Fortbewegung, Sinneswahrnehmung sowie die inneren Organe sind Gegenstand des Films. Ebenso werden Ernährung, Fortpflanzung, Entwicklung und Wachstum im Detail dargestellt. Die Ökologie mit den Schwerpunkten Lebensraum, Verhalten bis hin zum Kreuzotterbiss und die Gefährdung bilden den Schluss des Films. Gemeinsam mit dem sehr umfangreichen Unterrichtsmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter und Testaufgaben) ist der Unterrichtsfilm sehr gut für den Einsatz im Unterricht geeignet.

Hühner - Verhaltensweisen, Rassen, Zucht

Länge: 12:55 min.   Produktionsjahr: 2016huhner

Auf der ganzen Welt werden Hühner als Haus- und Nutztiere gehalten. Über 150 Hühnerrassen gibt es heute. Weltweit werden mehr als doppelt so viele Hühner gehalten wie Menschen auf der Erde leben. Wir schätzen sie wegen ihrer Eier, ihres Fleisches und ihrer Federn. Früher gehörten Hahn und Hennen zu jedem Bauernhof. Wer einen Garten besaß, hielt auch eine Schar Hühner. Heute sind sie ein seltener Anblick, selbst auf dem Dorf, denn die meisten Hühner leben in großen, geschlossenen Ställen. Lange Zeit züchteten Menschen Hühner, die ausreichend Eier legten und gleichzeitig Fleisch lieferten. Das Vorwerkhuhn ist eine solche Rasse: Eine Henne legt etwa 140 Eier im Jahr und ein Hahn gibt einen guten Braten. Man nennt Rassen, die Eier und Fleisch liefern, Zweinutzungshuhn. Heute hält man sogenannte Einnutzungshühner, also solche, die entweder viele Eier legen oder viel Fleisch ansetzen. Gemeinsam mit dem umfangreichen Unterrichtsmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter, Testaufgaben, Lehrtexte etc.) ist der Film sehr gut für den Einsatz im Unterricht geeignet.

Hase und Kaninchen - Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Länge: 15:16 Min.   Produktionsjahr: 2016

haseWie unterscheidet man einen Hasen von einem Kaninchen? Auf den ersten Blick sehen sie sich zum Verwechseln ähnlich, denn beide haben lange Ohren und einen Stummelschwanz. Aber was ist das mit den herabhängenden Ohren? Oder die mit den blauen Augen und das mit dem langen Fell? Ein Hase oder Kaninchen? Auch wenn es auf den ersten Blick etwas verwirrend erscheint, es ist eigentlich gar nicht so schwer Hasen und Kaninchen voneinander zu unterscheiden. Hase und Kaninchen sehen sich ähnlich, doch bis auf ihr Aussehen haben die beiden wenige Gemeinsamkeiten. Der Unterrichtsfilm behandelt das Aussehen, das Gebiss und die unterschiedlichen Lebensweisen sowie Bedrohung. Schließlich ist ein Extrakapitel dem beliebten Hauskaninchen gewidmet. Gemeinsam mit dem sehr umfangreichen Unterrichtsmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter und Testaufgaben) ist der Unterrichtsfilm sehr gut für den Einsatz im Unterricht geeignet.

Hamster - Merkmale, Lebensweise, Schutz

Länge: 21:16 Min   Produktionsjahr: 2016

hamsterHamster sind kleine Nager mit vier scharfen Nagezähnen. Sie sind mit Mäusen verwandt. Mit ihren kleinen Knopfaugen und der ständig schnüffelnden Nase sind die dämmerungs- und nachtaktiven Tiere putzig anzuschauen. Der Feldhamster ist die einzige Art der Gattung Hamster, die bei uns heimisch ist. Er ist inzwischen fast ausgerottet und daher streng geschützt. Der Unterrichtsfilm behandelt: Systematik, Verbreitung und Lebensraum. Neben Anatomie und Biologie ist ein weiterer Schwerpunkt die Beziehung zum Mensch. Beim Thema Gefährdung und Schutzmaßnahmen zeigen wir ein einzigartiges Projekt in Deutschland: im Jahre 2004 wurde im Heidelberger Zoo ein Zuchtprogramm für den Feldhamster aufgebaut. Gemeinsam mit dem sehr umfangreichen Unterrichtsmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter und Testaufgaben) ist der Unterrichtsfilm sehr gut für den Einsatz im Unterricht geeignet.

Enten - Aussehen, Lebensweise, Arten

Länge: 13:38 Min.   Produktionsjahr: 2016

entenEnten zählen zu unseren bekanntesten Wasservögeln. Sie sind fast auf jedem größeren Gewässer heimisch. Der Unterrichtsfilm zeigt Aussehen und Lebensweise. Besonderer Schwerpunkt wird auf die Hausenten, die aus der Stockente vom Menschen entwickelt wurden. Neben der Stockente gibt es bei uns noch weitere Wildentenarten, wie zum Beispiel Reiherente, Schnatterente und andere. Enten leben die meiste Zeit auf dem Wasser. Sie sind typische Wasservögel. Ihr Gefieder muss also sehr gut gegen Nässe und Kälte schützen. Der Trick: Ihr Federkleid ist sehr dicht und besteht aus zwei Schichten. Direkt am Körper der Ente wachsen feinste Daunen. Sie schließen viel Luft ein und Luft schützt gegen Wärme und Kälte. Damit die Federn trocken bleiben, fetten Enten sie regelmäßig mit einem körpereigenen Öl ein. Es wird an der Schwanzwurzel, von der sogenannten Bürzeldrüse produziert. Mit ihrem Schnabel verstreichen sie das wasserabweisende Fett auf den Federn. Der Unterrichtsfilm ist mitsamt dem begleitenden Unterrichtsmaterial bestens zum Einsatz im Unterricht geeignet.

Eichhörnchen - Flinke Kletterer

Länge: 20:22 Min.   Produktionsjahr: 2010

eichhörnchenDie DVD stellt das Eichhörnchen in seinem natürlichen Lebensraum, dem Wald, vor. Unterstützt durch beeindruckende Naturaufnahmen lernen Grundschulkinder in verständlicher Art die Lebensweise des Eichhörnchens kennen und erhalten einen wichtigen Einblick in seine Bedürfnisse. Der besondere Körperbau, der es zum flinken Akrobaten macht, wird gezeigt und erklärt. In schönen Nahaufnahmen lernen die Kinder die typischen Charakteristika des Eichhörnchens kennen. Als Allesfresser ist sein Nahrungsangebot den Jahreszeiten angepasst. Im Herbst kennt man das emsige Verstecken von Vorräten, die dann im Winter Gedächtnis und Nase auf eine schwere Probe stellen. Zudem wird die Paarung und Aufzucht der Jungen behandelt. Die Schülerinnen und Schüler begleiten die Jungen bis zu ihrem vierten Lebensmonat, ab dem die anfangs noch hilflosen Nestlinge, nun erwachsen, ihr eigenes Revier suchen. Thematisiert werden ebenso die Feinde des Eichhörnchens und die Gefährdung durch Menschen. Durch den didaktischen Aufbau und mit dem umfangreichen Begleitmaterial ist die DVD bestens für den Einsatz im Unterricht geeignet.

Vom Küken zum Schwan - Der elegante Wasservogel

Länge: 23:01 min   Produktionsjahr: 2013

vom küken zum schwanIm Alter von zwei bis drei Jahren können Höckerschwäne Junge bekommen und machen sich auf Partnersuche. Bereits im Herbst beginnt bei Höckerschwänen die Paarungszeit, balzende Tiere sieht man aber bis in den März. Dabei zeigen sie ein für Entenvögel ungewöhnliches Verhalten: Männchen und Weibchen balzen gemeinsam. Der erwachsene Höckerschwan ist einer unserer auffälligsten und schönsten Vögel und mit keiner anderen Vogelart zu verwechseln. Ausgewachsene Höckerschwäne tragen ein schneeweißes Federkleid, nur Kopf- und Halsgefieder schimmern gelblich. Höckerschwäne sind anmutige und elegante Wasservögel. Sie leben in freier Wildbahn ebenso wie in den größten Städten, denn sie gewöhnen sich schnell an Menschen. Höckerschwäne sind heute nicht mehr in ihrem Bestand gefährdet. Wir können uns an ihrer Schönheit erfreuen, wenn sie ein wenig vom Gefühl der Freiheit eines Wildtieres in die Parks und an die Gewässer in unseren Städten bringen. Zusammen mit dem begleitenden Unterrichtsmaterial im Datenteil ist die DVD bestens zum Einsatz im Unterricht geeignet.

Amsel - Merkmale und Lebensweise

 Länge: 14:09 Min. Produktionsjahr: 2017

amselnDie Amsel gehört zu unseren häufigsten und bekanntesten Singvögeln. Verwechseln kann man die Amsel nur mit wenigen anderen heimischen Vogelarten. Du kennst Amseln wahrscheinlich aus Parks oder Gärten. Hier lebten sie aber nicht immer. Die Amsel war ursprünglich ein sehr scheuer Waldbewohner. Amseln sind gute Flieger, die auch weite Strecken überwinden können. Meistens siehst du sie jedoch am Boden herumhüpfen. Amseln nehmen im Laufe des Jahres ganz unterschiedliche Nahrung zu sich. Im Sommer fressen sie kleine Tiere, wie Regenwürmer, Insekten oder Schnecken, die sie am Boden suchen. Amseln stellen ihre Nahrung im Winter einfach um. Wenn sie keine Kleintiere mehr finden, werden sie zu Vegetariern. Das Leben einer Amsel ist anstrengend und voller Gefahren. Doch wenn sie all das meistert, kann sie mehr als 10 Jahre alt werden. Die älteste bisher bekannte Amsel war sogar älter als 20 Jahre. Ihr hohes Lebensalter und ihre Anpassungsfähigkeit machen die Amsel zu einem sehr erfolgreichen Vogel.

Rind - Abstammung, Körperbau, Haltung

Länge: 24:59 min.   Produktionsjahr: 2018

rindVor fast 9000 begann der Mensch das Rind zu zähmen, heute ist das Rind auf der ganzen Welt ein unverzichtbares Nutztier. Höhlenmalereien zeugen von der Bedeutung, die das Rind schon für die Menschen der Steinzeit hatte. Durch Züchtung ist eine enorme Zahl von Hausrindrassen entstanden, vom Fleckvieh bis zum Angus- oder Gallowayrind. Der Film zeigt die Bedeutung des Hausrindes als Milch- und Fleischlieferant und die Rinderhaltung auf einem Bauernhof. Wie ein Kalb geboren wird, wie die Kühe gemolken werden, welche Anforderungen an einen artgerechten Kuhstall gestellt werden, was es mit den vier Mägen der Kuh auf sich hat, das wird in beeindruckenden Bildern und übersichtlichen Grafiken und Animationen dargestellt. In Verbindung mit dem umfangreichen Zusatzmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter, Unterrichtsentwurf; Testfragen; Glossar) lässt sich die vorliegende DVDF hervorragend im Unterricht einsetzen.

Hauskatze - Arten und Verhaltenhauskatze

Länge: 23:30 min.   Produktionsjahr: 2019

Die Katze ist das beliebteste Haustier der Deutschen. Ungefähr 14 Millionen Hauskatzen leben in Deutschland. Die alten Ägypter waren die ersten, die die Hauskatzen als Haustiere zu halten begannen. Wer sind die Verwandten der Katze? Wozu braucht die Katze ihre Schnurrhaare? Wie jagt sie ihre Beute? Was braucht die Katze, dass sie sich wohlfühlt? Was muss man beachten, wenn man eine Katze als Haustier hält? Diesen Fragen geht der Film auf Katzenpfoten nach. Das ausgesprochen umfangreiche Begleitmaterial (Arbeitsblätter, Bastelanleitungen, interaktive Aufgaben, Glossar, Testfragen) erlaubt, das Medium in der Grundschule fächerübergreifend einzusetzen.

Das Schwein

Länge: 20:17 min, f   Produktionsjahr: 2011schwein

Schweine gelten als Glückssymbol und sind ein wichtiges Nahrungsmittel. Sie sind wahre Riechkünstler und ihr Gehör ist hervorragend ausgebildet. Sehen können sie dafür nicht besonders gut. Der Film stellt Wildschweine und Hausschweine vor und behandelt die Themen Massentierhaltung sowie ökologische Landwirtschaft. Die Hausschweine stammen von den Wildschweinen, die in ganz Europa verbreitet sind, ab. Wildschweine sind nachtaktive Tiere, sie suhlen sich gerne im Schlamm, scheuern sich an Baumstämmen und ernähren sich von Eicheln und Bucheckern. Hausschweine könnten bis zu 12 Jahre alt werden, wenn sie nicht schon im Alter von sechs Monaten und einem Gewicht von 100 Kilogramm geschlachtet würden. Bei der Massentierhaltung sollen große Mengen Fleisch billig und schnell produziert werden. Dies schadet der Gesundheit von Mensch und Tier. Im Gegensatz zur Massentierhaltung achtet die ökologische Landwirtschaft auf artgerechte Haltung und nachhaltige Produktion. Zusammen mit dem umfangreichen Begleitmaterial eignet sich die DVD bestens zum Einsatz im Unterricht.


© 2020 – Medienzentrum der Region Hannover
OHSecurity is a Joomla Security extension!