Von den Römern bis zum Recycling

Filme zur Sachkunde in Grundschulen

Kostenlos zum Download und zum Ausleihen für Schulen, Kitas, Jugend- und Kulturarbeit.

Recycling - trennen, sortieren, wieder verwenden recycling

Länge: 25:53 min.   Produktionsjahr: 2019

Im Abfall finden sich viele wertvolle Rohstoffe, die heraussortiert und wieder verwendet werden können. Mit welchen Techniken Plastik, Metall, Glas, Papier und Biomüll verwertet und aufbereitet werden, das stellt der Film in eindrucksvollen Aufnahmen dar und erklärt es grundschulgerecht. Zu zeigen, welchen Beitrag jeder einzelne Mensch leisten kann, um das Recycling möglichst effizient zu machen, das ist ein wesentliches Anliegen. In Verbindung mit dem umfangreichen Zusatzmaterial (Arbeitsblätter, interaktive Aufgaben, Testfragen) lässt sich das Medium hervorragend im Unterricht verwenden. Die interaktiven Aufgaben wurden mit H5P erstellt und sind ohne weitere Software verwendbar.

Wasserkreislauf - Niederschlag, Trinkwasser, Kläranlagen wasserkreislauf

Länge: 24:36 min.   Produktionsjahr: 2019

Wasser ist eine unverzichtbare Voraussetzung für alles Leben auf der Erde. Der Mensch besteht zu 70% aus Wasser. Welche Erscheinungsformen hat Wasser? Wieso fällt es manchmal vom Himmel? Wie entstehen eigentlich Wolken? Woher kommt unser Trinkwasser? Was geschieht mit dem Abwasser? Diesen Fragen geht der Film nach und erklärt leicht verständlich, was es mit dem Wasserkreislauf auf sich hat, und was sich hinter den verschiedenen Aggregatzuständen des Wassers verbirgt. In Verbindung mit dem umfangreichen Zusatzmaterial (Arbeitsblätter, interaktive Aufgaben mit H5P, Glossar, Testfragen) lässt sich das Medium hervorragend im Unterricht verwenden. Die interaktiven Aufgaben wurden mit H5P erstellt und sind ohne weitere Software verwendbar.

Verantwortungsvoller Konsum - Die Wirkung von Verpackung und Werbung

Länge: 22:57   Produktionsjahr: 2019

konsumWenn man etwas verbraucht, das man nicht selbst besitzt oder herstellen kann, dann muss man es kaufen. Diesen Vorgang nennt man Konsum. Ein Kinderreporter und ein Jugendforscher begeben sich auf den Weg in einen Supermarkt und entdecken dabei die verschiedenen Verlockungen, denen man beim Einkaufen ausgesetzt ist. Wie man verantwortungsbewusst konsumieren und darauf achten kann, möglichst wenig Verpackungsmüll zu produzieren, das wird in einem eigenen Kapitel dargestellt. Verantwortungsvoller Konsum kann auch bedeuten, auf die Langlebigkeit der gewünschten Produkte zu achten, wie in einer Schülerreparaturwerkstatt gezeigt wird. In Verbindung mit dem umfangreichen Zusatzmaterial (Arbeitsblätter, interaktive Aufgaben, Testfragen) lässt sich die vorliegende DVD hervorragend im Unterricht verwenden. Die interaktiven Aufgaben wurden mit H5P erstellt und können ohne weitere Software verwendet werden.

Burg im Mittelalter - Form, Funktion, Alltag, Kampf burg

Typ: 46   Länge: 25:37 min.   Produktionsjahr: 2018

Burgruinen prägen die Landschaft  weithin sichtbar auf Bergen erbaut, starken Strömungen trotzend, malerisch von Wasser umgeben sind sie steinerne Zeugnisse des Mittelalters. Weshalb Burgen erbaut wurden, welchem Zweck sie dienten, das zeigt der hervorragend für Grundschüler geeignete Film. Es wird der Frage nachgegangen, welche Elemente Burgen aufweisen, egal ob Höhenburg auf einem Berg oder Niederungsburg am Wasser. Wer Burgen erbaute und bewohnte, wie der Alltag in einer Burg aussah, wird fesselnd vorgeführt. In Verbindung mit dem umfangreichen Zusatzmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter, Testfragen, Glossar) lässt sich die vorliegende DVD hervorragend im Unterricht einsetzen.

Altes Handwerk - Traditionelle Berufe früher 

Länge: 21:28 min   Produktionsjahr: 2016

altes handwerkAuf Jahrmärkten und Umzügen werden zur Wahrung alter Traditionen oft historische Arbeitsgeräte und traditionelle Trachten gezeigt. Doch im Laufe der Jahrhunderte sind viele Traditionen und Handwerksberufe durch neuere Techniken abgelöst worden. Manche drohen dabei nahezu völlig in Vergessenheit zu geraten. Besonders die jüngeren Menschen verloren damit einen wichtigen Bezug zur Vergangenheit ihrer Eltern- oder Großelterngeneration. In diese Lücke stößt der vorliegende Film mit der Vorstellung alter Handwerksberufe, indem er traditionelle Handwerksformen vorstellt: die Stellmacherei ebenso wie die Schmiedekunst, das Fassbinden, Weberei oder Töpferei und viele weitere. Auch heute noch existierende Berufe, wie der eines Bäckers oder Müllers, werden im historischen Kontext dargestellt. Dadurch lässt sich anschaulich nachvollziehen, wie der technische Fortschritt von der Vergangenheit und bis heute unsere Produktionsmethoden bestimmt hat und weiter bestimmen wird. Gemeinsam mit dem umfassenden Begleitmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter, Testaufgaben, Lehrtexte allesamt auf der DVD) ist der Film sehr gut zum Einsatz im Unterricht geeignet.

Brandschutz - Feuer vermeiden, Feuer beherrschen brandschutz

Typ: 46   Länge: 23:31 Min.   Produktionsjahr: 2018

Die Beherrschung des Feuers ist die Grundlage der menschlichen Entwicklung. Gleichzeitig ist das Feuer für den Menschen eine große Gefahr. Der Film zeigt in fünf Kapiteln, wie man mit dem Feuer einer Kerze oder eines Streichholzes sicher umgehen kann und welche Regeln es gerade für Kinder hier zu beachten gilt. Er zeigt, welche Bedingungen das Feuer zum Brennen braucht und wie man es zum Erlöschen bringen kann, wenn man ihm eine der Bedingungen entzieht. Welche Gefahren im Alltag lauern, wie verhängnisvoll es sein kann, brennendes Öl mit Wasser zu mischen, darauf geht der Film detailliert ein. In Verbindung mit dem umfangreichen Zusatzmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter, Glossar, Testfragen) lässt sich DVD hervorragend im Unterricht einsetzen.

Die Sinne - Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen

Länge: 20:30 min.   Produktionsjahr: 2007

die sinneDie DVD zeigt auf, wie wir Menschen mit Hilfe der fünf Sinne unsere Umwelt begreifen. In einfacher und verständlicher Weise lernen die Grundschüler die Besonderheiten, den Nutzen und die Empfindsamkeit jedes einzelnen Sinnesorgans kennen und bekommen klar strukturierte Informationen über deren Aufbau, Funktion und ihren notwendigen Schutz. Zusätzlich werden die menschlichen Sinnesorgane mit denen der Tiere verglichen um Gemeinsamkeiten und Unterschiede darzustellen. Die DVD setzt sich zum Thema Sinne mit folgenden Schwerpunkten auseinander: Sinneswahrnehmungen, die Augen, die Ohren, die Nase, die Zunge, die Haut. Die DVD ist in fünf didaktische Sinneinheiten gegliedert, die über die Menüstruktur der DVD gesondert bearbeitet werden können. Außerdem bietet das Menü zusätzliches Bild- und Grafikmaterial. Mit den abwechslungsreichen Arbeitsblättern, Testaufgaben und Farbfolien lassen sich die Lerninhalte der DVD sichern und das Thema Sinne im Unterricht vertiefen.

Müll - Trennen, Entsorgen, Recyceln

Typ: 46   Länge: 28:15 min.   Produktionsjahr: 2010

muellDer Inhalt des Filmes „Müll“ bezieht sich auf einen konkreten kindlichen Erfahrungsbereich  „die Entstehung und die Beseitigung des Hausmülls“. Im Film lernen die Kinder auf anschauliche Art und Weise kennen, welche verschiedenen Müllarten es gibt, wie sie entsorgt werden und wie viele wiederverwertbare Materialien im Hausmüll enthalten sind. Leicht verständlich werden Recycling und der Kreislauf der Wertstoffe dargestellt. Wir beobachten, wie aus altem Glas wieder neue Glasflaschen und aus alten Zeitungen wieder neue Papierrollen werden. Auch der Weg des Biomülls vom Kompost zur Blumenerde wird kindgerecht erläutert. Anschaulich zeigt der Film den Ablauf bei der Müllverbrennung und wie eine moderne Deponie beschaffen ist. Der Film schafft Verständnis für die Notwendigkeit der Müllvermeidung und Mülltrennung und sensibilisiert die Kinder für ein umweltgerechtes Verhalten. Zusammen mit dem umfangreichen Begleitmaterial ist der Film bestens für den Einsatz im Unterricht geeignet.

Polizei - Einsatz für Sicherheit polizei

Länge: 23:27 min.   Produktionsjahr: 2007

Die DVD informiert umfassend über die verschiedenen Tätigkeitsbereiche der Polizei. Der verantwortungsvolle Beruf eines Polizisten, bzw. einer Polizistin, sowie ihr alltäglicher Dienst werden anschaulich und in für Grundschüler/-innen verständlicher dargestellt. „Polizei-Einsatz für Sicherheit“ gibt einen detaillierten Einblick in das Zusammenwirken aller Polizeikräfte und der zur Verfügung stehenden technischen Mittel, sowohl beim Einsatz im Straßenverkehr, bei Sonder- und Großveranstaltungen, bei der Personenfahndung, bei der Aufklärung von Verbrechen als auch im täglichen Streifendienst. In spannenden Filmszenen erleben die Schüler/-innen ein Stück Polizeialltag hautnah mit! Das umfassende Begleitmaterial vertieft das im Film Gelernte und bietet darüber hinaus viele Transferaufgaben, Sprachspiele und mathematische Aufgabenstellungen zum Thema Polizei.

Römer - Das Leben im alten Rom 

Länge: 19:51   Produktionsjahr: 2015

roemerAugsburg, Köln, Trier. Alle diese Städte wurden bereits vor ca. 2000 Jahren von den Römern erbaut. Sie gehörten zum mächtigen Imperium Romanum, dem Römischen Reich, das größer als unser heutiges Europa war. Von ihrer Hauptstadt Rom aus eroberten die Römer alle Länder zwischen Portugal und Syrien, Großbritannien und Ägypten. In den Südwesten Deutschlands und nach Österreich kamen die Römer Mitte des ersten Jahrhunderts vor Christus. Doch nicht nur militärisch, sondern auch in Bezug auf Kultur, Handwerk, Handel und Baukunst zeigten sich die Römer ihren Zeitgenossen weit voraus. Die meisten von ihnen hätten größere Städte, wie sie die Römer bewohnten, gar nicht vernünftig mit Wasser und Lebensmitteln versorgen können. Doch wie entstand eine römische Stadt damals eigentlich? Der Film zeigt, wie aus anfänglichen Legionslagern ganze Städte wurden, und gewährt Einblicke in das Leben der römischen Bürger. Gemeinsam mit dem umfangreichen Unterrichtsmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter, Testaufgaben, Lehrtexte etc.) ist der Film sehr gut für den Einsatz im Unterricht geeignet.

Sicher im Straßenverkehr - Kinder als Verkehrsteilnehmer sicher

Länge: 24:22 min.   Produktionsjahr: 2008

„SICHER IM STRASSENVERKEHR - KINDER ALS VERKEHRSTEILNEHMER Die DVD“ regt die Kinder als junge Verkehrsteilnehmer zu umsichtigem Sicherheits- und Sozialverhalten im Straßenverkehr an. Sie informiert, dass Kinder im Straßenverkehr besonderen Gefahren ausgesetzt sind und macht deutlich, dass gerade Grundschulkinder mit einer Menge neuer und schwieriger Situationen konfrontiert werden. Der Film greift folgende Bereiche zum Thema Verkehrserziehung auf: Fußgänger im Straßenverkehr, Sehen und gesehen werden, Mitfahren im Auto, Fahrrad als Verkehrsmittel, der tote Winkel, das verkehrssichere Fahrrad, Verkehrszeichen und -regeln, das Linksabbiegen, die Radfahrprüfung und unterstützt, in für Kinder verständlicher Weise, präventiv das richtige Verhalten im Verkehrsalltag.

Toter Winkel - Gefahr im Straßenverkehr

Länge: 19 min.   Produktionsjahr: 2012

toter winkelNicht nur Lastwagen haben einen toten Winkel. Auch andere große Fahrzeuge, wie Busse oder Wohnmobile, ja sogar jedes ganz normale Auto hat einen toten Winkel, also einen Bereich, in dem der Fahrer einen Radfahrer oder Fußgänger beim Abbiegen übersehen kann. Die Gefahr manifestiert sich insbesondere dann, wenn Lastkraftwagen nach rechts abbiegen, da sich rechts neben dem Fahrzeug befindliche Fahrradfahrer, die geradeaus fahren wollen, im toten Winkel des Lastkraftwagens befinden. Fast immer geben die Fahrer bei einem Unfall an, den Radfahrer wegen des toten Winkels nicht gesehen zu haben. Auch auf Fehler anderer im toten Winkel kann nicht reagiert werden. Wer das Phänomen des toten Winkels kennt, kann die Gefahr jedoch rechtzeitig erkennen und sich entsprechend verhalten. Neue Techniken sollen helfen, Unfälle zwischen Radfahrern und Lastwagen zu verhindern. So sind bei Lastkraftwagen nunmehr oft Sensoren angebracht, die messen, ob sich ein Radfahrer oder Fußgänger neben dem LKW befindet. Die zusammen mit dem ADAC e. V. und Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA produzierte didaktische DVD „Toter Winkel - Gefahr im Straßenverkehr“ ist gemeinsam mit dem umfangreichen Begleitmaterial bestens zum Einsatz im Unterricht geeignet.

Typisch Junge - Typisch Mädchen 

Länge: 22:56 min   Produktionsjahr: 2017

typisch jungeJungen und Mädchen sind manchmal richtig gute Freunde und manchmal finden sie, dass sie so gar nichts gemeinsam haben. Sind sie tatsächlich so unterschiedlich? Nur weil sie ein anderes Geschlecht haben? Während der ersten Wochen kann man dem Embryo im Mutterleib noch nicht ansehen, mit welchem Geschlecht es auf die Welt kommen wird. Erst nach sechs Wochen entwickeln sich bei den Jungen die Hoden, bei den Mädchen die Eierstöcke. Die Hoden beginnen, Testosteron zu bilden. Dieses Hormon, auch Botenstoff genannt, sorgt dafür, dass sich die Gehirne von Jungen und Mädchen im Mutterleib unterschiedlich entwickeln. Der Film geht den unterschiedlichen Stereotypen und Geschlechterklischees nach und fragt nach den Bedingungen für ihre Entstehung. Auch wird der Unterschied zwischen angeborenen und erlernten Verhaltensweisen gezeigt. Gemeinsam mit dem umfangreichen Unterrichtsmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter, Testaufgaben, Lehrtexte etc.) ist der Film sehr gut für den Einsatz im Unterricht geeignet.


© 2020 – Medienzentrum der Region Hannover
Our website is protected by OHSecurity!